Achtung - Telefonstörung

Aufgrund einer technischen Störung sind die Rufnummern des SiB-Büros 428 892 194 sowie der TALA300, 428 9332 80,  möglicherweise nicht erreichbar. Sie erhalten die Ansage, die Rufnummer wäre nicht vergeben.

Wir sind dabei, die Störung beheben zu lassen - wir bitten um Geduld. Sie erreichen uns über Email, wir kontaktieren dann gerne Sie.

Hallensperrung wegen Musical

Aufgrund des  Musicals ist die Große Sporthalle an der Tangstedter Landstraße 300  in der kommenden Woche von Sonntag, den 11. Dezember 2016, 18 Uhr, bis einschließlich Donnerstag, den 15.Dezember 2016 für alle anderen Sportkurse gesperrt. Wir bitten um Verständnis.

Die Kurse finden zumeist statt - jedoch wird es dann eine Weihnachtsfeier geben. Die Information erfolgt direkt an die Teilnehmer in dieser Woche.

Jugendfortbildung beim SiB-Club e.V.

Das Engagement von Jugendlichen im Verein ist beim SiB-Club ein wichtiges Element für die Durchführung von Veranstaltungen und viele weitere Angebote. Daher finden regelmäßig Fortbildungen der Jugendlichen statt, die zur gleitenden Integration neuer Jugendlicher in das bestehende Team sowie zur Absprache und Entwicklung anstehender Projekte beitragen sollen.

An unserem diesjährigen Fortbildung-Wochenende (Teil 1) vom 25.11 - 26.11. 2016  hat sich der Jugendausschuss mit Mitarbeitern vom SiB-Club zusammen gefunden, um sich gegenseitig kennen zu lernen, über bevorstehende Veranstaltungen zu sprechen und zusammen Spaß zu haben.

 

Es sind tolle Ideen für die Zukunft entwickelt worden, welche der Jugendausschuss vom SiB-Club in Zukunft umsetzten möchte.

 

Nach dem Seminarteil am Nachmittag ging es gemeinsam in die Kletterhalle "Nordwand" und belegten dort einen Kletterkurs. Dabei galt es, sich gegenseitig zu sichern, was die Vertrauensebene zwischen den Teilnehmern stärkte.

 

Nach dem Klettern ließ man den Abend gemütlich mit Burgern und Pommes ausklingen ... Einige der Teilnehmer verbrachten die Nacht in der TALA300. Nach dem Frühstück gab es dann noch den zweiten Seminarteil mit positivem Feedback - damit sich die Jugendarbeit auch weiter so positiv entwickeln kann!

 

 

Fortbildung wurde gefördert durch die

Hansestadt Hamburg 

Bericht über die Rollerdisco

 

Am 11.11.2016 fand  die Rollerdisco in der großen Sporthalle statt. Die Kinder  fuhren in 2 Gruppen  zur Lichtershow und Musik auf Einrädern, Rollern  und sonstigen rollenden Untersätzen durch die große Halle. Zur Stärkung gab es frische Waffeln und Getränke. Die Stimmung war bombig - und die Eltern traurig, weil sie draußen warten mussten...

Neuer Niedrigseilgarten Am Heidberg

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie nach den Sommerferien wieder zur Schule kamen und den neuen Niedrigseilgarten neben den Turnhallen entdeckten.

 

Während der Ferien war der Klettergarten aufgebaut und der Fallgrund eingebracht worden, so dass mit Schulbeginn auch mit dem Klettern und Balancieren begonnen werden konnte. Seitdem ist der Klettergarten eine beliebte Attraktion auf dem auch sonst schon vielseitigen Schulgelände.

 

Aber nicht nur in den Pausen findet man stets Kinder auf den unterschiedlichen Etappen des Klettergartens. Während der Schulzeit besteht die Möglichkeit, dass die Kinder im Klassenverband - betreut durch SiB-Übungsleiter -  einen "Kletterführerschein", den sogenannten Klettermaxxe absolvieren können.

 

 

 

Diesen Kletterpass gibt es für verschiedene altersgemäße Schwierigkeitsstufen:

 

- Klettermaxxe Kids 1 + 2

- Klettermaxxe Youth + youth duo sowie den team-orientierten                                - Klettermaxxe Kids Partner.

 

Und auch wenn es im NIEDRIGseilgarten nicht so hoch hinaus geht, so sind die verschiedenen Übungen selbst für die Großen erstaunlich anspruchsvoll, wie die Lehrer nach dem Ausprobieren bestätigen konnten.

Aber nicht nur im Schulalltag, auch an den Wochenenden steht der Klettergarten für Gruppen im Rahmen von Geburtstagsfeiern zur Verfügung! Zu buchen über info@sibclub.de.

 

Finanziert wurde der Klettergarten durch den SiB-Club in Kooperation mit den Schulen Am Heidberg. Besonders freuen wir uns über die Unterstützung durch eine Spende der Peter-Mählmann-Stiftung (Haspa), die am 22.11.2016 offiziell an den SiB-Club e.V. übergeben wurde.

Ausschreibung zur Hamburger Meisterschaft 2017

Die Ausschreibung sowie die Meldetabellen stehen ab sofort unter dem Tab "Einradkids Hamburg" zur Verfügung.

Warten auf den Weihnachtsmann

Sie haben noch letzte Einkäufe zu erledigen, oder kämpfen in der Küche mit der Weihnachtsgans?

Damit Sie für die letzten Vorbereitungen Ruhe haben, betreuen wir Ihre Kinder in der TALA300 am Heiligen Abend von 10-14 Uhr.

 

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Einrad-Musical - Kartenbestellungen ab sofort unter musical@sibclub.de

Bericht zum Kinderturn-Sonntag

 Auch dieses Jahr fand am 13.11.2016 der jährliche Kinderturn-Sonntag statt - es war wieder ein voller Erfolg. Rund 80 Kinder hatten mit ihren Eltern das kostenlose Angebot genutzt, das TALA300-Angebot einmal in Ruhe zu erproben. Sowohl die Kinder als auch die Eltern waren begeistert und hatten Spaß beim Spielen und Toben.

Musikalische Animation lud zum Tanzen und Mitsingen ein, jedoch gefielen den Kindern die unterschiedlichen Bewegungsangebote am meisten: Vom Sprungbrett auf eine weiche Matte hüpfen, Säckchen werfen, auf dem  Team-Track über eine Schwimmnudel springen, das Schwungtuch schwingen lassen ... es war für jeden etwas dabei.

Neues Kursangebot zum Schnuppern: Strong-by-Zumba

Bericht über den Ferien-Workshop "Naturraumerkundung Langenhorn"

Das Motto dieser Ferienwoche hieß „Naturraum-Erkundung Langenhorn“.

 

Diese Ferienwoche wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bündnisses „Kultur macht stark“ gefördert und war für die teilnehmenden Kinder kostenfrei.

 

Am ersten Tag lernten wir uns erst einmal etwas näher kennen und gingen dafür auf den Spielplatz - das Eis wurde schnell gebrochen. Später suchten wir bunte Herbstblätter um diese auf Papier nachzumalen. Nachmittags gingen wir in den „Klettermaxxe“ Klettergarten, welcher in diesem Jahr auf dem Gelände der Schulen Am Heidberg neu gebaut wurde, wo alle Kinder den Kletterpass mit Bravour bestanden haben.

 

Am Dienstag fuhren wir in ein Tropenhaus um mehr über die Pflanzen in Deutschland und in anderen Ländern und verschiedenen Zonen der Erde zu lernen. Wieder zurück in Langenhorn, suchten wir auf dem Gelände der Schule Blätter, Eicheln etc., ordneten diese sog. Lernkarten zu und stellten uns die unterschiedlichen Blätter und deren Bäume, von denen sie abstammen, gegenseitig vor.

 

Mittwoch war der NABU zu Besuch. Im Kiwitsmoorpark lernten wir durch Tierpräparate die Tiere, die in unserer nahen Umgebung in Wäldern leben, kennen. Wir ketscherten im  Bach und untersuchten die kleinen Tierchen und Pflanzen, die wir im Wasser gefunden haben, unter dem Mikroskop. Am Nachmittag machten wir eine Fahrradtour zu den sog. "Müllbergen" im Raakmoor - die, wie wir den Kindern erläuterten, durch eine ehemalige Mülldeponie entstanden und so weit begrünt worden sind, dass hier eine grüne Hügellandschaft entstanden ist.

 

Donnerstag haben wir einen Ausflug in den Wildpark Schwarze Berge gemacht. Hier konnten wir Tiere die in unseren Wäldern in der Umgebung leben, wie zum Beispiel Rehe, Wildschweine, Dachse und Wölfe aus der Nähe sehen.

 

Am Freitag war schon der letzte Tag unseres tollen Ferien-Workshop. Wir gingen mit Lupen, Lupengläsern und Lehrbüchern noch einmal in das Raakmoor. Dort suchten und untersuchten wir Pflanzen, Blätter, Pilze und kleine Tiere. Zum Abschluss bastelten wir mit unseren über die Woche gefundenen Naturmaterialien.

 

Wir haben in dieser Woche viel über die Pflanzen und Lebewesen in unserer Umgebung gelernt. Und gelernt, unsere Natur noch mehr zu schätzen und vor allem zu schützen.

 

Bericht über den Ferien-Workshop "Alles was Spaß macht"

 

Die Ferien gehen immer viel zu schnell vorbei - so auch die 2. Ferien-Workshopwoche des SiB-Clubs der Stadtteilschule Am Heidberg.  

 

Frei nach dem Motto "Alles was Spaß macht" konnten die Kinder im Alter von 5-11 Jahren toben, spielen und vor allem Spaß haben. 

 

Am Anfang der Woche starteten wir mit einem gemeinsamen Kennenlernen, wobei manche erst zögerlich die Kumpanen (es waren diesmal nur Jungen dabei!) für die nächste Woche begrüßten. Das sollte jedoch schnell verfliegen. Schon bald waren erste Freunde gefunden und wir konnten nach Toben in der TALA, Hockey und Go-Kart fahren mit dem Gefühl, dass das eine gute Woche wird, nach Hause gehen.

 

Bei schönem Herbstwetter machten wir am Dienstag eine Fahrradtour in den Stadtpark Norderstedt, wo auf Klettergerüsten und im Trainings-Parcour der Tag schnell verging.

 

Am nächsten Vormittag stand nach Amerikanischem Volleyball Minigolf in der Halle auf dem Programm, wobei die Kinder die Stationen selbst konzipierten und benannten. Zum Beispiel wurde von den „Rocky Mountains“ versucht, das Ziel in so wenig Zügen wie möglich zu treffen. Dabei wurden die Kinder kreativ, hatten Spaß und alle waren begeistert! Am Nachmittag ging es wieder an die frische Luft und wir gingen haben einen Geocach auf dem Müllberg gesucht.  

 

Donnerstag war Arriba-Tag und wir fuhren mit dem Bus ins Erlebnisbad nach Norderstedt. Tauchen, Schwimmen, Rutschen und Springen waren nun angesagt. Hungrig aßen wir dort Mittag und kehrten am Ende geschafft, aber glücklich wieder zur Schule zurück. 

 

Der letzte Tag sollte für die Wünsche der Kinder da sein. Also spielten wir viele Sportarten und der Schulhof wurde mit Rollern und Go-Karts ein letztes Mal unsicher gemacht.

 

Mit einer gemeinsamen Feedback- und Abschlussrunde schlossen wir die gemeinsame Woche ab.

Wir freuen uns, wenn sich wieder möglichst viele Kinder zu den nächsten Ferienworkshops in den Märzferien anmelden!

Reisebericht Naturraumerkundung Ostsee

Vom 23.-28. August 2016 machte sich der SiB-Club auf eine Reise mit 23 Kindern, um den Naturraum Ostsee zu erkunden.

Unsere Ferienfreizeit ging nach Kahlenberg, in der Nähe von Kiel, an der Ostsee.

 

Am Dienstagmorgen trafen wir uns alle aufgeregt am Bus und fuhren gemeinsam Richtung Ostsee. Als wir im Jugend- und Freizeitheim angekommen sind haben wir erstmal die Zimmer bezogen und uns danach etwas kennengelernt.

 

Nach dem Mittagsessen gingen wir zum Strand. Da hieß es - dank der sommerlich-heißen Temperaturen - erstmal „Ab ins Wasser!“

 

Abends machten wir uns auf in den Wald zu einer Nachtwanderung. Die erste Nacht war aufregend – trotzdem fielen allen früher oder später dann doch die Augen zu.

 

Mittwoch ging es in den Hochseilgarten, wo viele über sich herausgewachsen sind. Alle waren danach hungrig und somit ging es schnell zum Mittagessen. Nachmittags gingen wir an den Strand um zu baden, buddeln und im Sand zu spielen.

 

Am Donnerstag machten wir uns unter naturkundlicher Führung auf in den Wald, um mit Lupen und Lupengläsern die Bewohner des Waldes und deren Lebensraum zu untersuchen. Alles, was krabbelte oder summte, wurde untersucht und bestimmt. Dazu wurden den Kindern viele Zusammenhänge und die Bedeutung von Natur und Tieren für den Menschen näher gebracht. Abends haben wir am Strand Utensilien aus der Natur für das anstehende Basteln gesucht und das Farbspiel des Sonnenuntergangs angeschaut.

 

Freitag sind wir nach dem Frühstück mit einer Fähre nach Laboe gefahren, wo die Kinder in kleinen Gruppen einen Stadtbummel gemacht haben – ein Eis und ein Souvenir durfte da natürlich nicht fehlen. Nachmittags beklebten wir Bilderrahmen mit den am Tag zuvor gesuchten Utensilien vom Strand.

Samstag waren wir in einer Surfschule, um beim Surfen und Stand-Up-Paddling auch das Element Wasser zu erproben. Da die Gruppe aus organisatorischen Gründen geteilt wurde, gab es am Strand parallel einen großen Sandburgenbauwettbewerb und es wurden kleine Meeresbewohner und Wasserpflanzen „unter die Lupe“ genommen. Abends durfte jedes Kind ein T-Shirt bemalen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Alle neu gefundenen Freude konnten sich auf den T-Shirts verewigen. Später gab es ein großes Abschlussgrillen mit anschließenden Stockbrot machen. Bei einem Lagerfeuer ließen wir die Woche revue passieren.

Sonntag hieß es nach dem Frühstück Sachen packen. Um 12:00 Uhr kam unser Bus und es ging zurück nach Hamburg. Die Wiedersehensfreude mit den Familien war groß, denn für viele war dies die erste große Reise ohne die Eltern! Alle Kinder gingen mit vielen schönen Erinnerungen und interessanten Erfahrungen an diese Gruppenreise nach Hause.

 

 

Diese Reise wurde durch die Maßnahme "Kultur macht Stark" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Mit dem Deutschen Schulsportpreis 2015/16 ausgezeichnet!

Am vergangenen Freitag, den 17. Juni 2016, wurden die Schulen Am Heidberg und der SiB-Club e.V. in Berlin mit dem Deutschen Schulsportpreis 2015/16 ausgezeichnet! Der Preis wurde von den Schulleiterinnen, Frau Helga Smits (STS) und Frau Stephanie Achatz (GS) sowie der 1. Vorsitzenden des SiB-Clubs, Frau Maren Schindeler-Grove, dem stellvertretenden Vorsitzenden Michael Stuhr und dem Ehrenmitglied und ehemaligen Schulleiter, Gerhard Kolz, entgegengenommen. Begleitet wurden sie von sechs Einradfahrerinnen der Einradkids Hamburg.

 

Die Schulen am Heidberg erhielten den ersten Preis für das Kooperationsprojekt mit dem SiB-Club e.V., den Aufbau eines Jugend-Teams zur Mitarbeit im Sport - und damit 5000 Euro Preisgeld für schulische Zwecke. Interessierte Schüler/-innen der Stadtteilschule Am Heidberg werden zu „Helfern im Sport“ ausgebildet und gestalten im Rahmen der Ganztagsbetreuung sowie des SiB-Club-Angebots Kurse und Angebote für Kinder und Jugendliche mit.

 

Diese großartige Auszeichnung belohnt die nachhaltige Zusammenarbeit der Schulen Am Heidberg mit dem SiB-Club, dank der seit nunmehr 16 Jahren die Ausbildung Jugendlicher zum Sportassistenten/in, Jugengruppenleiter/in oder Übungsleiter/in dargestellt wird.

 

Interesse an dieser Fortbildung und anschließender Tätigkeit beim SiB-Club e.V.? Dann gern Kontakt aufnehmen!

 

Neu:

Neue Kurse für Schwangere und junge Mütter

Ab dem 23. März 2016 bieten wir für Schwangere und junge Mütter neue Kurse an:


Inklusion an Schulen - Ein Thema für den Sportverein ?

Wir als Sportverein arbeiten seit Jahren eng mit der Grundschule und Stadtteilschule Am Heidberg zusammen. Sowohl in unseren Angeboten im Tagesablauf der SchülerInnen (Aktive Pause, Mittagsangebote, Tala aktiv, H5 chill-out-area,Veranstaltungen, ...) als auch in unseren Kursen arbeiten wir seit Jahren inklusiv. Alle Kinder und Jugendlichen sind in unserem Verein und bei unseren Angeboten herzlich willkommen. Wir bemühen uns auf alle Kinder einzugehen und jedem Kind den Zugang zum Sport zu ermöglichen. 

 

In diesem Zusammenhang ist für viele Eltern der folgende offene Brief der Kollegen der Stadtteilschule Am Heidberg an den Schulsenator Ties Rabe sicher interessant, den wir hiermit zum Lesen bereitstellen: 

Offener+Brief+an+Senator+Rabe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 76.3 KB

Der Jugendclub ist da - Unser Wohlwagen steht auf dem Schulhof!!!

Dies ist unser Wohlwagen - unser erstes "Vereinsheim". Es steht auf einem wirklich schönen Platz - auf dem Schulhof. Ein Schmuckstück!!!

Im Wohlwagen gibt es verschiedene Pausenangebote, die Ihr wahrnehmen könnt. In gemütlicher Atmosphäre könnt Ihr spielen, basteln, Musik hören, lesen...

Auch ist der Wohlwagen Treffpunkt für unseren Jugendausschuss! Nähere Informationen findet Ihr unter dem blauen Link oben.

Fotografieren in unseren Kursen und bei Veranstaltungen:

Für die Erstellung von Flyern oder für die Nutzung auf unserer Homepage kommt es hin und wieder vor, dass wir in unseren Kursen, bei Veranstaltungen und in der TALA300 Fotos vom aktuellen Geschehen machen. Wenn Sie nicht wünschen, dass wir Fotos Ihres Kindes hierfür verwenden, teilen Sie uns das bitte gleich mit, damit wir Ihre Wünsche berücksichtigen können.

Selbstverständlich sichern wir Ihnen zu, dass es zu keinerlei kommerzieller oder unseriöser Verwendung der entstandenen Fotos kommen wird. Sollte es dennoch vorkommen, dass ein Foto gegen Ihren Willen veröffentlicht wurde, bitten wir als Erstes um Kontaktaufnahme, damit wir das Bild umgehend entfernen können.

Spiel, Sport und Spaß im SiB-Club für Groß und Klein: