Warten auf den Weihnachtsmann

 

Die fast schon traditionelle Weihnachtsbetreuung am 24.12 2016 von 10 Uhr bis 14 Uhr erfreut sich wachsender Beliebtheit. Zusätzlich zu den vielen bekannten Gesichtern der letzten Jahre kamen aber auch viele „Neue“, die sich in der gemeinsamen Begrüßungsrunde eingewöhnen konnten. Festgelegte Regeln sorgten dafür, dass sich alle wohl fühlen und der Spaß garantiert war. Während der nächsten zwei Stunden gab es Gelegenheit zum freien Spielen, während Patrick schon anfing, das Essen für die Kinder vorzubereiten. Nach dem Mittagessen kam sogar der Weihnachtsmann (dass es sich, wie bereits in den letzten Jahren, dabei um eine Frau handelte, fiel nicht wirklich auf), sang mit den Kindern Weihnachtslieder und ließ sich Gedichte vortragen. Er hatte sogar für jedes Kind ein tolles Geschenk dabei, das natürlich sofort ausgepackt und ausprobiert wurde. Danach gab es noch ein wenig Zeit zum Spielen, bevor um 14 Uhr die Eltern die Kinder wieder abholten. Diese hatten die „kinderfreie“ Zeit meist genutzt, um Weihnachten entspannt vorzubereiten und letzte Besorgungen zu machen.

 

Ein ganz herzlicher Dank geht seitens des SiB-Clubs an die Betreuer Patrick, Leandra, Lea, Tim Kevin und Valerie, die sich bereit erklärt hatten, die Kinder an diesem Feiertag liebevoll zu betreuen!

Einrad-Musical: Einmal um die Welt

Einrad-Musical der Schulen Am Heidberg         

 

In der vergangenen Woche präsentierte der SiB-Club e.V. zusammen mit den Schulen Am Heidberg  und der Kulturschule das Einrad-Musical „Einmal um die Welt“, welches auf der  frei erfundenen Geschichte einer Reise um die Welt basiert. Musikalisch untermalt, bereisen die Kinder auf Einrädern die Welt und entdecken die verschiedenen Kulturen in Afrika, Hawaii, Indien, Brasilien, Russland und viele mehr. Es spielten die Schülerinnen und Schüler der Sportklassen, unterstützt von den Kindern aus den Einradkursen des Vereins – insgesamt beteiligten sich rund 100 Einradkids an diesen Aufführungen. Unter dem Engagement vieler Eltern erstrahlte eine bunte und international orientierte Kulisse und untermalte die farbenfrohen, glitzernden Kostüme, die den verschiedenen Nationen nachempfunden waren. Die Show begeisterte nicht nur Eltern und Großeltern der Darsteller, auch viele Kindergartengruppen und Schulklassen besuchten eine der fünf Vorstellungen. Eine gelungene Show – zu bewundern in der Bildergalerie unter www.sibclub.de .

 

 

 

Jugendfortbildung beim SiB-Club e.V.

Das Engagement von Jugendlichen im Verein ist beim SiB-Club ein wichtiges Element für die Durchführung von Veranstaltungen und viele weitere Angebote. Daher finden regelmäßig Fortbildungen der Jugendlichen statt, die zur gleitenden Integration neuer Jugendlicher in das bestehende Team sowie zur Absprache und Entwicklung anstehender Projekte beitragen sollen.

An unserem diesjährigen Fortbildung-Wochenende (Teil 1) vom 25.11 - 26.11. 2016  hat sich der Jugendausschuss mit Mitarbeitern vom SiB-Club zusammen gefunden, um sich gegenseitig kennen zu lernen, über bevorstehende Veranstaltungen zu sprechen und zusammen Spaß zu haben.

 

Es sind tolle Ideen für die Zukunft entwickelt worden, welche der Jugendausschuss vom SiB-Club in Zukunft umsetzten möchte.

 

Nach dem Seminarteil am Nachmittag ging es gemeinsam in die Kletterhalle "Nordwand" und belegten dort einen Kletterkurs. Dabei galt es, sich gegenseitig zu sichern, was die Vertrauensebene zwischen den Teilnehmern stärkte.

 

Nach dem Klettern ließ man den Abend gemütlich mit Burgern und Pommes ausklingen ... Einige der Teilnehmer verbrachten die Nacht in der TALA300. Nach dem Frühstück gab es dann noch den zweiten Seminarteil mit positivem Feedback - damit sich die Jugendarbeit auch weiter so positiv entwickeln kann!

 

 

Fortbildung wurde gefördert durch die

Hansestadt Hamburg 

Bericht über die Rollerdisco

 

Am 11.11.2016 fand  die Rollerdisco in der großen Sporthalle statt. Die Kinder  fuhren in 2 Gruppen  zur Lichtershow und Musik auf Einrädern, Rollern  und sonstigen rollenden Untersätzen durch die große Halle. Zur Stärkung gab es frische Waffeln und Getränke. Die Stimmung war bombig - und die Eltern traurig, weil sie draußen warten mussten...

Neues Kursangebot zum Schnuppern: Strong-by-Zumba

Warten auf den Weihnachtsmann

Sie haben noch letzte Einkäufe zu erledigen, oder kämpfen in der Küche mit der Weihnachtsgans?

Damit Sie für die letzten Vorbereitungen Ruhe haben, betreuen wir Ihre Kinder in der TALA300 am Heiligen Abend von 10-14 Uhr.

 

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Einrad-Musical - Kartenbestellungen ab sofort unter musical@sibclub.de

Hallensperrung wegen Musical

Aufgrund des  Musicals ist die Große Sporthalle an der Tangstedter Landstraße 300  in der kommenden Woche von Sonntag, den 11. Dezember 2016, 18 Uhr, bis einschließlich Donnerstag, den 15.Dezember 2016 für alle anderen Sportkurse gesperrt. Wir bitten um Verständnis.

Die Kurse finden zumeist statt - jedoch wird es dann eine Weihnachtsfeier geben. Die Information erfolgt direkt an die Teilnehmer in dieser Woche.

Bericht zum Kinderturn-Sonntag

 Auch dieses Jahr fand am 13.11.2016 der jährliche Kinderturn-Sonntag statt - es war wieder ein voller Erfolg. Rund 80 Kinder hatten mit ihren Eltern das kostenlose Angebot genutzt, das TALA300-Angebot einmal in Ruhe zu erproben. Sowohl die Kinder als auch die Eltern waren begeistert und hatten Spaß beim Spielen und Toben.

Musikalische Animation lud zum Tanzen und Mitsingen ein, jedoch gefielen den Kindern die unterschiedlichen Bewegungsangebote am meisten: Vom Sprungbrett auf eine weiche Matte hüpfen, Säckchen werfen, auf dem  Team-Track über eine Schwimmnudel springen, das Schwungtuch schwingen lassen ... es war für jeden etwas dabei.

Kennst du schon unsere TALA300? Das ist eine tolle Bewegungshalle zum Spielen und Toben.

Zum Kinderturn-Sonntag laden wir alle Familien zum kostenlosen Schnuppern in unsere TALA300 ein!

Die Cafeteria ist geöffnet und bietet Getränke und Snacks für die Erfrischung zwischendurch!

 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Weitere Infos zu unserer Halle:

www.TALA300.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: pete pahham-Fotolia

 

Aufgrund der Rollerdisco entfallen am Freitag, den 11.11.16 alle SiB-Kurse und Angebote in der Großen Sporthalle!

Es entfallen: Parkour, Einrad und Trampolin!

Sportliches Herbstferien-Aktivprogramm

Für die Daheim gebliebenen Sportler bieten wir in den kommenden Herbstferien wieder ein Aktivprogramm an - gleich ausdrucken und Termine vormerken, dann bleibt Ihr auch über die Ferien fit!

Download
Aktivprogramm Herbstferien 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 581.8 KB

Bericht über den Ferien-Workshop "Alles was Spaß macht"

 

Die Ferien gehen immer viel zu schnell vorbei - so auch die 2. Ferien-Workshopwoche des SiB-Clubs der Stadtteilschule Am Heidberg.  

 

Frei nach dem Motto "Alles was Spaß macht" konnten die Kinder im Alter von 5-11 Jahren toben, spielen und vor allem Spaß haben. 

 

Am Anfang der Woche starteten wir mit einem gemeinsamen Kennenlernen, wobei manche erst zögerlich die Kumpanen (es waren diesmal nur Jungen dabei!) für die nächste Woche begrüßten. Das sollte jedoch schnell verfliegen. Schon bald waren erste Freunde gefunden und wir konnten nach Toben in der TALA, Hockey und Go-Kart fahren mit dem Gefühl, dass das eine gute Woche wird, nach Hause gehen.

 

Bei schönem Herbstwetter machten wir am Dienstag eine Fahrradtour in den Stadtpark Norderstedt, wo auf Klettergerüsten und im Trainings-Parcour der Tag schnell verging.

 

Am nächsten Vormittag stand nach Amerikanischem Volleyball Minigolf in der Halle auf dem Programm, wobei die Kinder die Stationen selbst konzipierten und benannten. Zum Beispiel wurde von den „Rocky Mountains“ versucht, das Ziel in so wenig Zügen wie möglich zu treffen. Dabei wurden die Kinder kreativ, hatten Spaß und alle waren begeistert! Am Nachmittag ging es wieder an die frische Luft und wir gingen haben einen Geocach auf dem Müllberg gesucht.  

 

Donnerstag war Arriba-Tag und wir fuhren mit dem Bus ins Erlebnisbad nach Norderstedt. Tauchen, Schwimmen, Rutschen und Springen waren nun angesagt. Hungrig aßen wir dort Mittag und kehrten am Ende geschafft, aber glücklich wieder zur Schule zurück. 

 

Der letzte Tag sollte für die Wünsche der Kinder da sein. Also spielten wir viele Sportarten und der Schulhof wurde mit Rollern und Go-Karts ein letztes Mal unsicher gemacht.

 

Mit einer gemeinsamen Feedback- und Abschlussrunde schlossen wir die gemeinsame Woche ab.

Wir freuen uns, wenn sich wieder möglichst viele Kinder zu den nächsten Ferienworkshops in den Märzferien anmelden!

Bericht über den Ferien-Workshop "Naturraumerkundung Langenhorn"

Das Motto dieser Ferienwoche hieß „Naturraum-Erkundung Langenhorn“.

 

Diese Ferienwoche wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen des Bündnisses „Kultur macht stark“ gefördert und war für die teilnehmenden Kinder kostenfrei.

 

Am ersten Tag lernten wir uns erst einmal etwas näher kennen und gingen dafür auf den Spielplatz - das Eis wurde schnell gebrochen. Später suchten wir bunte Herbstblätter um diese auf Papier nachzumalen. Nachmittags gingen wir in den „Klettermaxxe“ Klettergarten, welcher in diesem Jahr auf dem Gelände der Schulen Am Heidberg neu gebaut wurde, wo alle Kinder den Kletterpass mit Bravour bestanden haben.

 

Am Dienstag fuhren wir in ein Tropenhaus um mehr über die Pflanzen in Deutschland und in anderen Ländern und verschiedenen Zonen der Erde zu lernen. Wieder zurück in Langenhorn, suchten wir auf dem Gelände der Schule Blätter, Eicheln etc., ordneten diese sog. Lernkarten zu und stellten uns die unterschiedlichen Blätter und deren Bäume, von denen sie abstammen, gegenseitig vor.

 

Mittwoch war der NABU zu Besuch. Im Kiwitsmoorpark lernten wir durch Tierpräparate die Tiere, die in unserer nahen Umgebung in Wäldern leben, kennen. Wir ketscherten im  Bach und untersuchten die kleinen Tierchen und Pflanzen, die wir im Wasser gefunden haben, unter dem Mikroskop. Am Nachmittag machten wir eine Fahrradtour zu den sog. "Müllbergen" im Raakmoor - die, wie wir den Kindern erläuterten, durch eine ehemalige Mülldeponie entstanden und so weit begrünt worden sind, dass hier eine grüne Hügellandschaft entstanden ist.

 

Donnerstag haben wir einen Ausflug in den Wildpark Schwarze Berge gemacht. Hier konnten wir Tiere die in unseren Wäldern in der Umgebung leben, wie zum Beispiel Rehe, Wildschweine, Dachse und Wölfe aus der Nähe sehen.

 

Am Freitag war schon der letzte Tag unseres tollen Ferien-Workshop. Wir gingen mit Lupen, Lupengläsern und Lehrbüchern noch einmal in das Raakmoor. Dort suchten und untersuchten wir Pflanzen, Blätter, Pilze und kleine Tiere. Zum Abschluss bastelten wir mit unseren über die Woche gefundenen Naturmaterialien.

 

Wir haben in dieser Woche viel über die Pflanzen und Lebewesen in unserer Umgebung gelernt. Und gelernt, unsere Natur noch mehr zu schätzen und vor allem zu schützen.

 

Download
Anmeldung für Ferienworkshop Alles was Spaß macht
Anmeldung 2016_2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 271.2 KB
Download
Anmeldung zur Naturraumerkundung LaHo 2
Adobe Acrobat Dokument 405.5 KB
Download
Anmeldung Einradworkshop.pdf
Adobe Acrobat Dokument 34.0 KB

Neuer Niedrigseilgarten Am Heidberg

Die Kinder staunten nicht schlecht, als sie nach den Sommerferien wieder zur Schule kamen und den neuen Niedrigseilgarten neben den Turnhallen entdeckten.

 

Während der Ferien war der Klettergarten aufgebaut und der Fallgrund eingebracht worden, so dass mit Schulbeginn auch mit dem Klettern und Balancieren begonnen werden konnte. Seitdem ist der Klettergarten eine beliebte Attraktion auf dem auch sonst schon vielseitigen Schulgelände.

 

Aber nicht nur in den Pausen findet man stets Kinder auf den unterschiedlichen Etappen des Klettergartens. Während der Schulzeit besteht die Möglichkeit, dass die Kinder im Klassenverband - betreut durch SiB-Übungsleiter -  einen "Kletterführerschein", den sogenannten Klettermaxxe absolvieren können.

 

 

 

Diesen Kletterpass gibt es für verschiedene altersgemäße Schwierigkeitsstufen:

 

- Klettermaxxe Kids 1 + 2

- Klettermaxxe Youth + youth duo sowie den team-orientierten                            - Klettermaxxe Kids Partner.

 

Und auch wenn es im NIEDRIGseilgarten nicht so hoch hinaus geht, so sind die verschiedenen Übungen selbst für die Großen erstaunlich anspruchsvoll, wie die Lehrer nach dem Ausprobieren bestätigen konnten.

Aber nicht nur im Schulalltag, auch an den Wochenenden steht der Klettergarten für Gruppen im Rahmen von Geburtstagsfeiern zur Verfügung! Zu buchen über info@sibclub.de.

 

Finanziert wurde der Klettergarten durch den SiB-Club in Kooperation mit den Schulen Am Heidberg. Besonders freuen wir uns über die Unterstützung durch eine Spende der Peter-Mählmann-Stiftung (Haspa), die am 22.11.2016 offiziell an den SiB-Club e.V. übergeben wurde.

Reisebericht Naturraumerkundung Ostsee

Vom 23.-28. August 2016 machte sich der SiB-Club auf eine Reise mit 23 Kindern, um den Naturraum Ostsee zu erkunden.

Unsere Ferienfreizeit ging nach Kahlenberg, in der Nähe von Kiel, an der Ostsee.

 

Am Dienstagmorgen trafen wir uns alle aufgeregt am Bus und fuhren gemeinsam Richtung Ostsee. Als wir im Jugend- und Freizeitheim angekommen sind haben wir erstmal die Zimmer bezogen und uns danach etwas kennengelernt.

 

Nach dem Mittagsessen gingen wir zum Strand. Da hieß es - dank der sommerlich-heißen Temperaturen - erstmal „Ab ins Wasser!“

 

Abends machten wir uns auf in den Wald zu einer Nachtwanderung. Die erste Nacht war aufregend – trotzdem fielen allen früher oder später dann doch die Augen zu.

 

Mittwoch ging es in den Hochseilgarten, wo viele über sich herausgewachsen sind. Alle waren danach hungrig und somit ging es schnell zum Mittagessen. Nachmittags gingen wir an den Strand um zu baden, buddeln und im Sand zu spielen.

 

Am Donnerstag machten wir uns unter naturkundlicher Führung auf in den Wald, um mit Lupen und Lupengläsern die Bewohner des Waldes und deren Lebensraum zu untersuchen. Alles, was krabbelte oder summte, wurde untersucht und bestimmt. Dazu wurden den Kindern viele Zusammenhänge und die Bedeutung von Natur und Tieren für den Menschen näher gebracht. Abends haben wir am Strand Utensilien aus der Natur für das anstehende Basteln gesucht und das Farbspiel des Sonnenuntergangs angeschaut.

 

Freitag sind wir nach dem Frühstück mit einer Fähre nach Laboe gefahren, wo die Kinder in kleinen Gruppen einen Stadtbummel gemacht haben – ein Eis und ein Souvenir durfte da natürlich nicht fehlen. Nachmittags beklebten wir Bilderrahmen mit den am Tag zuvor gesuchten Utensilien vom Strand.

Samstag waren wir in einer Surfschule, um beim Surfen und Stand-Up-Paddling auch das Element Wasser zu erproben. Da die Gruppe aus organisatorischen Gründen geteilt wurde, gab es am Strand parallel einen großen Sandburgenbauwettbewerb und es wurden kleine Meeresbewohner und Wasserpflanzen „unter die Lupe“ genommen. Abends durfte jedes Kind ein T-Shirt bemalen und als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Alle neu gefundenen Freude konnten sich auf den T-Shirts verewigen. Später gab es ein großes Abschlussgrillen mit anschließenden Stockbrot machen. Bei einem Lagerfeuer ließen wir die Woche revue passieren.

Sonntag hieß es nach dem Frühstück Sachen packen. Um 12:00 Uhr kam unser Bus und es ging zurück nach Hamburg. Die Wiedersehensfreude mit den Familien war groß, denn für viele war dies die erste große Reise ohne die Eltern! Alle Kinder gingen mit vielen schönen Erinnerungen und interessanten Erfahrungen an diese Gruppenreise nach Hause.

 

 

Diese Reise wurde durch die Maßnahme "Kultur macht Stark" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Sommerferien-Notprogramm:

Es gibt keine Ausreden mehr - jetzt könnt Ihr auch über die Sommerferien bei uns Sport machen! Wir haben für die Daheimbleibenden ein Notprogramm zusammengestellt - gleich ausdrucken, an den Kühlschrank pinnen und Termine notieren!  Und dann runter vom Sofa und hin zum Sport - auch wenn's warm ist....

Anmeldung nicht erforderlich, bitte beachtet ggf. geänderte Tage / Anfangszeiten sowie den Veranstaltungsort, nämlich überall TALA300 an der Tangstedter Landstraße 300.

 

Download
Notprogramm Sommerferien 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 528.5 KB

Kinderfest 14. Juli 2016

Kinderfest am 14. Juli 20160- Termin gleich notieren!

Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab dem 1.5.2016

Flohmarkt am Foorthkamp am 24.4., 10 Uhr: Jetzt Stand sichern und verkaufen! Oder am 24.4. einfach kommen und kaufen!

Deutsche Meisterschaft im Einradfahren

Nach einigen Jahren der Abstinenz nahm wieder ein Team der Einradkids Hamburg an der Deutschen Meisterschaft im Einradfahren teil. 11 FahrerInnen machten sich mit den Trainerinnen Nele Willroth und Saskia Kelp, sowie den Jury-Mitgliedern und Eltern auf die Fahrt nach Bottrop. In diesem Jahr sollten Erfahrungen im Feld der besten Einradfahrerinnen Deutschlands gesammelt werden. Unsere beste Fahrerin Sarah Grauding startete in der Einzelkür - und mit ihrer Paarkür-Partnerin Lea Lühr traten beide in der Paarkür in der U15 an! 

Beim ersten Auftritt vor so großer Kulisse spielten natürlich auch die Nerven mit - so konnten beide nicht ohne Abstiege fahren, aber sich mit einer guten Kür präsentieren. 

Höhepunkt des Wochenendes war für die Einradkids Hamburg der Start in der Großgruppe U15. Hier wurde die "Sailor-girl-Kür" präsentiert. Alle FahrerInnen waren hoch motiviert und konnten die Jury mit einer guten Präsentation überzeugen. Am Ende wurden zwei Großgruppen geschlagen und die Gruppenkür landete auf Platz 5 - ein großer Erfolg für alle teilnehmenden FahrerInnen (vordere Reihe von links: Stella Engel, Lea Lühr Saskia und Nele als Trainerinnen, Laura Herber, Emily Wiek,Hannah Louise Ricker, Lykka Gibau,

hintere Reihe von links: Sarah Grauding, Lea Warnholtz, Jeanette Römer, Lilli Marie Hartwig, Tabea Tergau).

Am Ende stellten alle (Jury, Fahrerinnen, Eltern, Trainerinnen) fest: Es war gut, dass wir das erleben konnten. Alle Beteiligten haben neue Erfahrungen sammeln können und neue Freundschaften geknüpft. 

 

Maren Schindeler-Grove

Hamburger Meisterschaft im Einradfahren am 17.4.2016

Eine tolle Hamburger Meisterschaft 2016 liegt hinter uns. Pünktlich um 9 Uhr öffneten die Türen der Turnhalle Am Heidberg. Aus den Vereinen NTSV, SCVM und vom SiB-Club nahmen zahlreiche TeilnehmerInnen an den Einzelküren, Paarküren und Gruppenküren teil. 

Den ganzen Tag über sah die Jury wirklich tolle Küren, phantasievolle Kostüme und wirklich schöne Präsentationen. Die Jury wertete getrennt nach Technik und Präsentation - immer 8 Jury-Mitglieder gaben ihre Wertungen ab. 

In der Anlage stehen die Ergebnisse des heutigen Tages!

Für viele junge FahrerInnen war es der erste Start auf einer Meisterschaft - in den oberen Jahrgängen ging es schon deutlich routinierter an den Start. 

Am Ende können alle StarterInnen stolz auf ihre erbrachten Leistungen sein ! 

Wir als Ausrichter, bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen helfenden Händen, ohne die eine solche Meisterschaft nicht zu organisieren wäre! DANKE!!!

Am Ende gab es fast nur strahlende Gesichter, stolze Kinder, Eltern und Großeltern! An dieser Stelle stellen wir in der kommenden Woche auch einige Bilder ein! 

 

Unsere Paarkür-Starterinnen
Unsere Paarkür-Starterinnen
Download
Einzelkür gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 111.5 KB
Download
Gruppenküren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 166.3 KB
Download
Paarkür gesamt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 123.5 KB